eifachs.ch

eifachs.ch

CHF 22.00
Artikelnummer: MGB-NV 28
17 auf Lager
Bauernkapelle 1825-1925

Sind unsere Ohren geprägt von der Tanzmusik der vergangenen 70 Jahre, so sind uns Klänge von Cornet, Flügelhorn oder Tenorhorn eher fremd. Viele Quellen zeigen aber, dass die Blechbläser bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts begehrte Tanzmusikanten waren. 1820 erlebten die Blechblasinstrumente durch die Erfindung der Ventile einen enormen Aufschwung. Besetzungen mit Klarinette und Blechbläsern waren verbreitet, man sprach dann auch von «Füfer-, Sibner oder Niinermusig», und in manchen Dörfern entstanden Blasmusiken. In der Fotosammlung von Hanny Christen sind auf vielen Bildern Blechbläser vertreten. Die vorliegende Aufnahme enthält Stücke aus verschiedenen Epochen und Repertoires: Drei Tänze stammen von der Harmoniemusik Teufen (notiert 1825), elf Tänze von Ferdinand Lötscher (um 1875) und sechs Tänze aus dem Repertoire der Schänner Füfermusig (Alfred Fäh 1920). Die Bürgenstock-Polka hat unser Flügelhornspieler Herbert Kistler arrangiert, sie ist ein neuerer Schlager aus der Ländlermusik.